Schülerverkehrsoptimierung im Kreis Unna

Überblick

Geschäftsfeld: Verkehrsplanung

Zeitraum: 2014

Auftraggeber: Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU)

Projektbeschreibung

Die VKU hat für den gesamten Kreis Unna ein Gestaltungskonzept zur Optmierung der Schülerverkehre in Auftrag gegeben. Das Kreisgebiet wurde dazu in mehrere Teilräume untergliedert, die weitegehend unabhängig voneinander betrachtet werden können.

Insgesamt konnte über alle Teilräume hinweg ein Einsparungseffekt von einer zweistelligen Anzahl Busse nachgewiesen werden. Der Ansatz unserer Schülerverkehrsoptimierungen besteht nicht nur in der Senkung des Aufwands. Vielmehr wollen wir gleichzeitig die Qualität, die sich an Warte- und Reisezeiten bemisst, erhöhen. Auch das gelang mit dem vorgelegten Konzept.

In der Umsetzungsphase wurden mit den Schulträgern, den Schulen und mit dem Aufagbenträger für die Schülerbeförderung Veranstaltungen durchgeführt, auf denen das Konzept vorgestellt und diskutiert wurde. Dabei kam es zu partiellen Änderungswünschen, die Anpassungen am Konzept notwendig machten.

Für den Teilraum Werne erfolgte die Umsetzung zum Schuljahresbeginn 2014/2015. Der erzielte Einspareffekt allein nur für diesen Teilraum betrug 4 Busse.

Die Umsetzung in weiteren Teilräumen ist vorgesehen.

 

Leistungen
  • Konzept zur Staffelung der Schulanfangszeiten
  • Fahrplanerarbeitung
  • Umlaufplanung
  • Umsetzungsbegleitung im  Beteiligungsverfahren
Jörg Salzwedel

IHR ANSPRECHPARTNER

Herr Jörg Salzwedel

Telefon: +49 30 2933969-40